Solver-Tuning in COMSOL

Ort und Zeit

Ort: Berlin
Datum: 14. - 15. Mai 2014
Zeit: 09:00 - 17:00
Adresse: Comsol Multiphysics GmbH
6. Etage
Kurfürstenstr. 84
10787 Berlin



Einleitung

COMSOL Multiphysics ist eine leistungsfähige Simulationssoftware, die für jede Aufgabenstellung bereits eine geeignete Löserkonfiguration vorschlägt. Doch was kann man tun, wenn diese Defaulteinstellung mal nicht zum Ziel führt? In diesem Kurs werden die die verschiedenen Lösungsalgorithmen, die Ihnen in COMSOL zur Verfügung stehen, detailliert erklärt und hinsichtlich Numerik, Parallelität und Speicherbedarf bewertet. Es werden die wesentlichen Unterschiede direkter, iterativer und Blocklöseverfahren zum Lösen linearer Systeme aufgezeigt; außerdem werden zeitabhängige und nichtlineare Fragestellungen intensiv behandelt. Unterschiedliche Konvergenzkriterien und Lösungsstrategien werden besprochen, so dass Sie lernen einzuschätzen, welches Verfahren für bestimmte Klassen von Aufgabenstellungen am besten geeignet ist. Die einzelnen Kursinhalte werden anhand von Beispielen aus der Praxis und Übungen weiter vertieft. Ziel dieser Übungsbeispiele ist jeweils, die Rechenzeit und den Speicherbedarf zu reduzieren.

Dieser Trainingskurs richtet sich an alle, die erlernen wollen, welche numerischen Parameter in COMSOL verändert werden können, um das Lösungsverhalten signifikant zu verbessern.

Inhalt

  • Multiphysikalische Kopplung
  • Zeitabhängige Aufgabenstellungen
  • Nichtlinearität: Newton-Verfahren, Dämpfung
  • Charakterisierung der Löser, Algorithmische Beschreibung
  • Konvergenzkriterien
  • Tipps & Tricks

Die Kursunterlagen sind auf Deutsch, Modellanleitungen auf Englisch. Laptops werden von uns zur Verfügung gestellt.

Voraussetzungen

Ein mathematisch-physikalisches Grundwissen sowie ein sicherer Umgang mit der Oberfläche von COMSOL Multiphysics werden vorausgesetzt.

Dozenten

Prof. Dr. Wolfgang Joppich
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Wolfgang Joppich promovierte an der Universität Bonn in angewandter Mathematik über Mehrgitterverfahren für die Prozess-Simulation. Im Fraunhofer Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen (SCAI) arbeitete er bis 2004 an parallelen Algorithmen für gekoppelte Probleme. Seitdem hat er eine Professur für Ingenieurinformatik, insbesondere Modellbildung und Simulation mechatronischer Systeme, an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin inne.

Prof. Dr. Lars Fromme
FH Bielefeld

Lars Fromme ist Physiker und hat sich während seiner Ausbildung auf die computergestützte theoretische Physik spezialisiert. Seine Promotion hat er 2006 an der Universität Bielefeld im Bereich Astroteilchenphysik abgeschlossen. Anschließend arbeitete er bei der Comsol Multiphysics GmbH und konnte dort seine Erfahrungen in der Modellierung und Simulation multiphysikalischer Fragestellungen in verschiedenen Bereichen einbringen. Er war bei COMSOL zunächst in der Kundenbetreuung und im technischen Support tätig, für Schulungen verantwortlich dann später Marketing & PR Manager. Seit August 2013 ist er Professor am Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik an der FH Bielefeld.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich per Brief, Fax, E-Mail oder Internet an. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Durch die Anmeldebestätigung kommt der Vertrag zustande. Die Rechnung erhalten Sie ca. 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn.

Preise

  • 1.195,- Euro + USt.
  • 795,- Euro + USt. (nur für Hochschulangehörige)
Inklusive Mittagessen, Kaffeepausen und Trainingsunterlagen.

Stornierung

Sollten Sie verhindert sein, so bitten wir um umgehende schriftliche Benachrichtigung. Die Stornogebühren ab 14 Tage vor Kursbeginn betragen 100,- Euro pro Kurs. Bei Nichtteilnahme ohne vorherige Benachrichtigung sind die vollen Kursgebühren zu entrichten. Die Teilnahme einer Ersatzperson ist nach Absprache möglich.

Registrering